Mi

17

Feb

2016

Sixdays. A Journey

Sixdays
Sixdays. A Journey_dt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB

So

15

Nov

2015

Yeah Sieg bei 3 Jour de Genéve

Am Wochenende konnte ich mit meinem Schweizer Partner Loic Perizzolo das Rennen 3 Jours de Genéve gewinnen. Bereits am ersten Abend lief es für uns sehr gut. Wir gewannen das 500m Zeitfahren sowie auch das Madison- Rennen und haben damit auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Die Taktik für die nächsten zwei Tage war klar .. nämlich die Gesamtwertung zu verteidigen. An den kommenden zwei Tagen konnten wir das auch gut umsetzen. Mit weiteren Siegen im Mannschaftsausscheidungsfahren, 500m Zeitfahren und Madison am Samstag und Sonntag ging der Sieg beim 3 Jours de Genéve an Loic und mich. Platz zwei sicherten sich die Italiener Alex Buttazzoni und Michele Scartezzini mit 3 Runden Rückstand. Jan Andre Freuler (Schweiz) und Manuel Cazzaro (Italien) kamen mit vier Runden Rückstand auf den 3 Platz. Mit Loic lief es von Tag zu Tag besser. Wir konnten unsere Leistung abrufen und uns mit dem Sieg belohnen. Das ist super und gibt Motivation für die nächsten Rennen

mehr lesen

Di

30

Jun

2015

Platz 1 beim Blauen Band von Zürich

Das Blaue Band von Zürich ist ein traditionsreiches Punktefahren auf der Radrennbahn in Zürich Oerlikon.

mehr lesen

Mo

15

Jun

2015

Deutsche Bahnmeisterschaft Berlin

Platz 2 Deutsche Madison Meisterschaft 2015
MPB_News_15.06.15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.1 KB

Sa

01

Nov

2014

Silber bei der Derny Europameisterschaft gewonnen

MPB_News_02.11.14 (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.7 KB
mehr lesen

Sa

06

Sep

2014

Deutsche Bahnmeisterschaften Cottbus

Deutscher Vizemeister im Punktefahren
MPB_News_07.09.14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 136.8 KB

So

04

Mai

2014

Bayerische Straßenmeisterschaft Landshut

Do

17

Apr

2014

Maloja Pushbikers

Teampräsentation Maloja Pushbikers
MPB_News_Teampraesentation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.7 KB

Do

26

Dez

2013

Carnivals and Criterium Start Times

Sa

21

Dez

2013

MMG Rosebery Wheel Winner 2013

Am Samstag startete ich beim Carnival Race in Rosebery. Wir fuhren auf einer offenen 400m Bahn und hatten wieder super Wetter. 

Wir starteten mit einem 1km Handicap Rennen. Gleich bei dem ersten Rennen konnte ich den 2 Platz belegen. Dann ging es mit dem 2km Handicap Rennen weiter welches das wichtigste Rennen des Tages war. Ich hatte einen recht guten start und hatte auch am Ende die schnellsten Beine und gewann dieses Rennen. Endlich hatte ich mein erstes Rennen in Austalien gewonnen :) Aber viel Zeit zum ausruhen hatten wir nicht. Kurz darauf ging es mit dem Sprint Rennen weiter bei dem ich auch den 1. Platz belegte. Das nächste Rennen war ein Ausscheidungsfahren bei dem ich 3er wurde. Das letzte Rennen des Tages war ein Scratch Rennen. Auch dieses Rennen konnte ich gewinnen. Im Großen und Ganzen war das heute ein guter Tag :)  Am 26.12.2013 geht es dann mit den nächsten Rennen weiter. 

 

Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein paar besinnliche Tage :) 

So

15

Dez

2013

Bahnrennen Australien

Heute fuhr ich mein erstes Bahnrennen in Australien.

Wir hatten wieder super Wetter und auch einen super starken Wind. Wir fuhren auf einer 400m Bahn.

Wir starteten zuerst mit einem 1000m Handicap Rennen. Was für mich auch mein erstes Handicap Rennen überhaupt war. Ich hatte einen nicht optimalen Start habe aber trotzdem gut in das Rennen hinein gefunden. Ich beendete das Rennen auf dem 7. Platz.

Das zweite Rennen war wieder ein Handicap Rennen doch diesmal war es 2000m lang. Mein Start war diesmal deutlich besser und am Ende landete ich auf dem 5. Platz.

Anschließend fuhren wir ein Keirin Rennen bei dem ich den 2. Platz belegte.

Das letzte Rennen heute war ein Scratch Rennen. Es gab einige Attacken doch es wurden alle fahrer wieder eingeholt. Am Ende entschied sich das Rennen durch einen Schlusssprint bei dem ich den 2. Platz belegte.

Do

12

Dez

2013

Australien

Am 2. Dezember flog ich nach Australien (Tasmanien) um ordentlich trainieren sowie auch Rennen fahren zu können. Hier wohne ich bei Luke Ockerby. Mit ihm fuhr ich die ersten UIV Cup Rennen diesen Winter. Gleich 3 Tage nach der Ankunft fuhr ich das erste Rennen. Wir hatten super Wetter. Das Rennen wurde auf einner Autorennstrecke ausgetragen was auch mal was ganz neues war. Die Zeitumstellung und der Flug habe ich nicht so gut weggesteckt was ich schon beim Training davor merkte. Doch ich versuchte das beste daraus zu machen und beendete das Rennen auf dem 20 Platz. Die Trainingsbedingungen hier sind echt super. Wir haben hier optimales Wetter und ein wunderschönes Trainingsgebiet. Das nächste Rennen steht am Sonntag (15.12..2013) an.   

Do

12

Dez

2013

UIV Cup Gent und Zürich

Der UIV Cup in Gent startete für Luke und mich gut. Wir waren fit und motiviert auch hier zu zeigen was wir können. Wir lagen die ersten 3 Tage auf Platz vier in der gleichen Runde wie das führende Team. Am 4 Tag lagen wir zwischenzeitlich im Rennen auf Platz 1. Doch dann begann das Sturzpech. Luke stürzte am 4 Tag nach der hälfte des Rennens verletze sich aber zum Glück nicht. Durch diesen Sturz vielen wir wieder auf den 4 Platz zurück. Das war jetzt nicht optimal doch es war noch nichts verloren. Am 5 Tag stürzte Luke wieder und verletzte sich an der Schulter so das wir das Rennen aufgeben mussten. Das war sehr ärgerlich da wir noch aussichtsreich im Rennen lagen doch die Gesundheit geht natürlich vor.

 

Den darauf folgenden UIV Cup in Zürich konnte Luke dann leider wegen seiner verletzen Schulter nicht fahren. So startete ich mit dem jungen Ersatzfahrer Dylan van Zijl (18) aus Holland. Ich war froh das ich überhaupt noch einen Partner in der kurzen Zeit (2 Tage) fand. Wir versuchten uns weit vorne aufzuhalten so das wir immer in der ersten Gruppe dabei waren. Was die ersten zwei Tage auch gut klappte. Die letzten zwei Tage konnten wir das leider nicht so umsetzten und landeten am Ende auf Platz 8. Was aber für die Umstände okay war.

Sa

26

Okt

2013

Erfolgreicher Start in die UIV Cup Saison in Amsterdam

Am Donnerstag startete ich mit meinem Partner Luke Ockerby (Australien) beim ersten UIV Cup Rennen der Saison in Amsterdam. Gleich beim ersten Rennen am Donnerstag abend belegten Luke und ich den zweiten Platz und konnten eine Runde auf das Feld heraus fahren. Nur das Team aus Tschechen Jan Kraus und Denis Rugovac waren an dem Tag ein bisschen schneller und gewannen mit einer Runde Vorsprung auf Luke und mich. Am zweiten Tag fuhren wir wieder ein 50 Minuten Madisonrennen das diesmal Luke und ich vor den beiden Tschechen gewannen. Einen Rundengewinn auf das führende Team konnten wir aber nicht heraus fahren . Auf der letzten Etappe haben wir noch einmal alles probiert doch die beiden Tschechen sind uns nicht mehr von der Seite gewichen und wir wurden sie nicht  los. So wurde es für Luke und mich in der Gesamtwertung der zweite Platz. Mit insgesamt 5 Runden Rückstand belegte das Dänische Team Elias Helleskov Busk und Simon Bigum den dritten Platz.

 

Do

10

Okt

2013

Zwei Podestplätze beim Bahnrennen in Grenchen

Gestern startete ich beim ersten Donnerstagabend Bahnrennen in Grenchen.

In dem neu gebauten Velodrome konnte ich zwei mal auf das Podest fahren.

Ich startete in 3 Disziplinien: beim Scratch Rennen, beim Ausscheidungsfahren und beim Punktefahren.

Gleich beim ersten Wettkampf des Abends dem Scratch Rennen fuhr ich auf den 2 Platz.

Kurz darauf ging es mit dem Ausscheidungsfahren weiter bei dem ich den 8 Platz belegte.

Das letzte Rennen des Abends war das Punktefahren das bis zur letzten Wertung hart umkämpft war. Am Ende des Punktefahrens belegte ich den 3. Platz

 

 

 

Sa

05

Okt

2013

Etappensieg in der Schweiz

Am Donnerstag startete ich mit Leif Lampater bei dem Bahnrennen 3 Jours d´Aigle in der Schweiz.

Es war ein starkes Starterfeld am start.

Am ersten Tag fuhren wir ein Scratch Rennen bei dem ich den 11. Platz belegen konnte und ein Madison Rennen bei dem Leif und ich 6. wurden.

Am zweiten Tag konnten wir bei einem sehr schnellen Madison Rennen unseren 6. Platz verteidigen. Am letzten Tag wurde ich bei dem U23 Scratch Rennen 6. und im Madison Rennen konnten Leif und ich die letzte Etappe gewinnen. Wir konnten kurz vor Ende eine Runde auf die anderen Fahrer heraus holen und gewannen somit das Rennen. 

Fr

21

Jun

2013

Bahnrennen Trexlertown, Straßenrennen Reston

Am Freitag stand für uns das letzte Bahnrennen und am Sonntag das letzte Straßenrennen in Amerika an.

Solangsam merkte man auch wie die Beine ein bisschen schwer und müde wurden doch die freude auf die zwei Rennen ließ mich das schnell vergessen.

Auf der Bahn konnte ich einmal den 9. Platz beim Ausscheidungsfahren und den 11. Platz beim Punktefahren belegen. Womit ich recht zufrieden war. Es waren wieder zwei richtig schnelle Rennen wo jeder Platz hart umkämpft war.

Am Sonntag ging es dann nach Reston. Das Straßenrennen wurde auf einer 1,2km Runde ausgefahren. Wir hatten 56 Runden zu fahren. Das Rennen wurde von Anfang bis Ende richtig schnell gefahren. Am anfang kam ich nicht so richtig in Schwung doch von Runde zu Runde lief es dann immer besser und ich belegte am Ende den 11. Platz.

So das waren die die letzten Rennen in Amerika.

Es waren drei super Wochen in Amerika. Wir konnten richtig viele gute Rennen bestreiten die auch richtig gut liefen ... wir haben nette Leute kennen gelernt und so einige außergewöhnliche Sachen gesehen .. . Es war  einfach genial :)

Fr

14

Jun

2013

Trexlertown Bahnrennen, 40. Harlem Skyscraper Criterium New York

Letzten Freitag stand das nächste Bahnrennen in Trexlertown an.

Die ersten Rennen liefen ganz gut und ich konnte Platz 7 beim Ausscheidungsfahren belegen.

Das dritte Rennen lief bis zwei Runden vor ende auch ganz ordentlich. Doch dann gab es vor mir einen Sturz dem ich nicht mehr ausweichen konnte und ich lag auch auf der Nase.

Mir ist aber außer den üblichen Schürfwunden zum Glück nichts passiert.

So konnte ich auch beim Letzten Scratch Rennen starten. Meine Beine kamen aber nicht richtig in Schwung und so beendete ich das Rennen im Feld.

Am Tag darauf bestritten wir ein Straßenrennen. Die Beine fühlten sich zwar immer noch nicht gut an doch ich konnte das Rennen trotzdem auf Platz 7. beenden.

Am Sonntag starteten wir beim 40. Harlem Skyscraper Criterium in New York.

Wir freuten uns alle sehr auf das Rennen.

Wir versuchten von Anfang an das Tempo hochzuhalten und fuhren eine Attacke nach der anderen. Als kein Fahrer von uns weg kam und es noch 8 Runden zu fahren waren stellten wir uns auf einen Massensprint ein. Wir versuchten Marcel Kalz unseren Sprinter den Sprint optimal anzufahren. Der Sprint wurde richtig hart gefahren doch Marcel setzte sich durch und gewann das Rennen :)

Di

11

Jun

2013

Bahnrennen Trexlertown

Das zweite Bahnrennen in Trexlertown lief auch ganz ordentlich. 

Wir starteten wieder in 4 Disziplinen (Punktefahren und 3 Scratch Rennen). Die vier Disziplinen bildeten am Ende die Gesamtwertung. Das Punktefahren lief nicht ganz optimal. Dafür liefen die 3 anderen Rennen besser. Ich konnte bei den drei Scratch Rennen einmal den vierten, den dritten und den zweiten Platz belegen.

Am Ende belgete ich in der Gesamtwertung den 3. Platz 

Sa

08

Jun

2013

Bahnrennen Trexlertown

Heute hatten wir unser erstes Bahnrennen in Amerika. Wir starteten in vier Disziplinen (Punktefahren, Scratch, Ausscheidungsfahren und nochmal Scratch). Die vier Disziplinen bildeten am Ende die Gesamtwertung. Im Punktefahren konnte ich den 2. Platz einfahren. Im Scratch Rennen wurde ich 8er. Beim Ausscheidungsfahren belegte ich den 5. Platz und beim 2. Scratch Rennen wurde ich 6er.

In der Gesamtwertung am Ende belegte ich den 4. Platz 

Di

04

Jun

2013

Amerika

Seit Dienstag bin ich mit meinen zwei Teamkollegen Nico Heßlich und Martin Reinert in Amerkia. Wir werden hier einige Bahn sowie auch Straßenrennen bestreiten.

So

26

Mai

2013

Straßenrennen Empfingen

Bei kühlen Temperaturen startete ich am Sonntag bei dem Kriterium in Empfingen.

Doch nach den ersten paar Runden wurde uns schnell wieder warm.

Wir fuhren 50 Runden auf einem 1,3km langen Rundkurs.

Ich war mitte des Rennens lange Zeit sowie auch die letzten 14 Runden in einer Fluchtgruppe vertreten und konnte somit immer fleißig Punkte sammeln. Am Ende belegte ich den 3 Platz.

So

14

Apr

2013

Kirschblütenrennen, Österreich

kurz vor dem Rennen
kurz vor dem Rennen

Am Sonntag standen meine Teamkollegen und ich beim 52. Kirschblütenrennen in Wels (Österreich) am Start. Um 9 Uhr fiel der Startschuss und wir starteten bei recht frischen Temperaturen in die erste Runde. Das Rennen führte über 171 Km. Die Strecke bei der wir über 2000 Höhenmeter zu bewältigen hatten konnten wir in 4:05 Stunden mit einem 42 Schnitt beenden. Das Rennen wurde von Anfang bis Ende zügig gefahren. Ich konnte mich aber immer recht gut im vorderen Feld aufhalten. Am Ende reichte es für einen guten 34. Platz.  

 

Di

09

Apr

2013

Trainingslager Italien- Gardasee

Foto: Kerstin Winterkamp
Foto: Kerstin Winterkamp

Die letzten Tage war ich mit meinem Team im Trainingslager in Italien am Gardasee. Wir nutzten die 9 Tage um noch einmal speziell an unserer Form zu arbeiten, sodass wir fit und gut vorbereitet in die neue Saison einsteigen können. Wir hatten bis auf einen Tag immer gutes Wetter und konnten das Training wie gewünscht durchziehen. Neben dem Radfahren hatten wir auch noch einen Fototermin bei dem wir unserer neuen Teamkleider präsentieren konnten. 

 

Sa

30

Mär

2013

Straßenrennen in Singen

Am Samstag bei dem Straßenrennen in Singen war es wie auch bei den Rennen davor sehr kalt. Doch dieses mal war es noch unangenehmer, da es das ganze Rennen lang geregnet hatte. Das Rennen war 100km lang und wurde auf einer 5km Runde ausgefahren. Die Runde beinhaltete eine kurze steile Welle sowie eine lange steigende Zielgerade. Ich hielt mich von Anfang an immer im vorderen Feld auf. Ich versuchte auch mit ein paar Fahrer weg zu fahren doch wir wurden immer wieder eingeholt. Leider verpasste ich kurz darauf die entscheidende Attacke bei der sich 9 Mann von dem Feld lösen konnten. Ich war zwar schon nach der ersten Stunde total durchgefroren doch ich konnte am Ende noch den 2. Platz im Hauptfeldsprint ersprinten und wurde somit 11.

Mi

17

Feb

2016

Sixdays. A Journey

Sixdays
Sixdays. A Journey_dt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB

So

15

Nov

2015

Yeah Sieg bei 3 Jour de Genéve

Am Wochenende konnte ich mit meinem Schweizer Partner Loic Perizzolo das Rennen 3 Jours de Genéve gewinnen. Bereits am ersten Abend lief es für uns sehr gut. Wir gewannen das 500m Zeitfahren sowie auch das Madison- Rennen und haben damit auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Die Taktik für die nächsten zwei Tage war klar .. nämlich die Gesamtwertung zu verteidigen. An den kommenden zwei Tagen konnten wir das auch gut umsetzen. Mit weiteren Siegen im Mannschaftsausscheidungsfahren, 500m Zeitfahren und Madison am Samstag und Sonntag ging der Sieg beim 3 Jours de Genéve an Loic und mich. Platz zwei sicherten sich die Italiener Alex Buttazzoni und Michele Scartezzini mit 3 Runden Rückstand. Jan Andre Freuler (Schweiz) und Manuel Cazzaro (Italien) kamen mit vier Runden Rückstand auf den 3 Platz. Mit Loic lief es von Tag zu Tag besser. Wir konnten unsere Leistung abrufen und uns mit dem Sieg belohnen. Das ist super und gibt Motivation für die nächsten Rennen

mehr lesen

Di

30

Jun

2015

Platz 1 beim Blauen Band von Zürich

Das Blaue Band von Zürich ist ein traditionsreiches Punktefahren auf der Radrennbahn in Zürich Oerlikon.

mehr lesen

Mo

15

Jun

2015

Deutsche Bahnmeisterschaft Berlin

Platz 2 Deutsche Madison Meisterschaft 2015
MPB_News_15.06.15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.1 KB

Sa

01

Nov

2014

Silber bei der Derny Europameisterschaft gewonnen

MPB_News_02.11.14 (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.7 KB
mehr lesen

Sa

06

Sep

2014

Deutsche Bahnmeisterschaften Cottbus

Deutscher Vizemeister im Punktefahren
MPB_News_07.09.14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 136.8 KB

So

04

Mai

2014

Bayerische Straßenmeisterschaft Landshut

Do

17

Apr

2014

Maloja Pushbikers

Teampräsentation Maloja Pushbikers
MPB_News_Teampraesentation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.7 KB

Do

26

Dez

2013

Carnivals and Criterium Start Times

Sa

21

Dez

2013

MMG Rosebery Wheel Winner 2013

Am Samstag startete ich beim Carnival Race in Rosebery. Wir fuhren auf einer offenen 400m Bahn und hatten wieder super Wetter. 

Wir starteten mit einem 1km Handicap Rennen. Gleich bei dem ersten Rennen konnte ich den 2 Platz belegen. Dann ging es mit dem 2km Handicap Rennen weiter welches das wichtigste Rennen des Tages war. Ich hatte einen recht guten start und hatte auch am Ende die schnellsten Beine und gewann dieses Rennen. Endlich hatte ich mein erstes Rennen in Austalien gewonnen :) Aber viel Zeit zum ausruhen hatten wir nicht. Kurz darauf ging es mit dem Sprint Rennen weiter bei dem ich auch den 1. Platz belegte. Das nächste Rennen war ein Ausscheidungsfahren bei dem ich 3er wurde. Das letzte Rennen des Tages war ein Scratch Rennen. Auch dieses Rennen konnte ich gewinnen. Im Großen und Ganzen war das heute ein guter Tag :)  Am 26.12.2013 geht es dann mit den nächsten Rennen weiter. 

 

Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein paar besinnliche Tage :) 

So

15

Dez

2013

Bahnrennen Australien

Heute fuhr ich mein erstes Bahnrennen in Australien.

Wir hatten wieder super Wetter und auch einen super starken Wind. Wir fuhren auf einer 400m Bahn.

Wir starteten zuerst mit einem 1000m Handicap Rennen. Was für mich auch mein erstes Handicap Rennen überhaupt war. Ich hatte einen nicht optimalen Start habe aber trotzdem gut in das Rennen hinein gefunden. Ich beendete das Rennen auf dem 7. Platz.

Das zweite Rennen war wieder ein Handicap Rennen doch diesmal war es 2000m lang. Mein Start war diesmal deutlich besser und am Ende landete ich auf dem 5. Platz.

Anschließend fuhren wir ein Keirin Rennen bei dem ich den 2. Platz belegte.

Das letzte Rennen heute war ein Scratch Rennen. Es gab einige Attacken doch es wurden alle fahrer wieder eingeholt. Am Ende entschied sich das Rennen durch einen Schlusssprint bei dem ich den 2. Platz belegte.

Do

12

Dez

2013

Australien

Am 2. Dezember flog ich nach Australien (Tasmanien) um ordentlich trainieren sowie auch Rennen fahren zu können. Hier wohne ich bei Luke Ockerby. Mit ihm fuhr ich die ersten UIV Cup Rennen diesen Winter. Gleich 3 Tage nach der Ankunft fuhr ich das erste Rennen. Wir hatten super Wetter. Das Rennen wurde auf einner Autorennstrecke ausgetragen was auch mal was ganz neues war. Die Zeitumstellung und der Flug habe ich nicht so gut weggesteckt was ich schon beim Training davor merkte. Doch ich versuchte das beste daraus zu machen und beendete das Rennen auf dem 20 Platz. Die Trainingsbedingungen hier sind echt super. Wir haben hier optimales Wetter und ein wunderschönes Trainingsgebiet. Das nächste Rennen steht am Sonntag (15.12..2013) an.   

Do

12

Dez

2013

UIV Cup Gent und Zürich

Der UIV Cup in Gent startete für Luke und mich gut. Wir waren fit und motiviert auch hier zu zeigen was wir können. Wir lagen die ersten 3 Tage auf Platz vier in der gleichen Runde wie das führende Team. Am 4 Tag lagen wir zwischenzeitlich im Rennen auf Platz 1. Doch dann begann das Sturzpech. Luke stürzte am 4 Tag nach der hälfte des Rennens verletze sich aber zum Glück nicht. Durch diesen Sturz vielen wir wieder auf den 4 Platz zurück. Das war jetzt nicht optimal doch es war noch nichts verloren. Am 5 Tag stürzte Luke wieder und verletzte sich an der Schulter so das wir das Rennen aufgeben mussten. Das war sehr ärgerlich da wir noch aussichtsreich im Rennen lagen doch die Gesundheit geht natürlich vor.

 

Den darauf folgenden UIV Cup in Zürich konnte Luke dann leider wegen seiner verletzen Schulter nicht fahren. So startete ich mit dem jungen Ersatzfahrer Dylan van Zijl (18) aus Holland. Ich war froh das ich überhaupt noch einen Partner in der kurzen Zeit (2 Tage) fand. Wir versuchten uns weit vorne aufzuhalten so das wir immer in der ersten Gruppe dabei waren. Was die ersten zwei Tage auch gut klappte. Die letzten zwei Tage konnten wir das leider nicht so umsetzten und landeten am Ende auf Platz 8. Was aber für die Umstände okay war.

Sa

26

Okt

2013

Erfolgreicher Start in die UIV Cup Saison in Amsterdam

Am Donnerstag startete ich mit meinem Partner Luke Ockerby (Australien) beim ersten UIV Cup Rennen der Saison in Amsterdam. Gleich beim ersten Rennen am Donnerstag abend belegten Luke und ich den zweiten Platz und konnten eine Runde auf das Feld heraus fahren. Nur das Team aus Tschechen Jan Kraus und Denis Rugovac waren an dem Tag ein bisschen schneller und gewannen mit einer Runde Vorsprung auf Luke und mich. Am zweiten Tag fuhren wir wieder ein 50 Minuten Madisonrennen das diesmal Luke und ich vor den beiden Tschechen gewannen. Einen Rundengewinn auf das führende Team konnten wir aber nicht heraus fahren . Auf der letzten Etappe haben wir noch einmal alles probiert doch die beiden Tschechen sind uns nicht mehr von der Seite gewichen und wir wurden sie nicht  los. So wurde es für Luke und mich in der Gesamtwertung der zweite Platz. Mit insgesamt 5 Runden Rückstand belegte das Dänische Team Elias Helleskov Busk und Simon Bigum den dritten Platz.

 

Do

10

Okt

2013

Zwei Podestplätze beim Bahnrennen in Grenchen

Gestern startete ich beim ersten Donnerstagabend Bahnrennen in Grenchen.

In dem neu gebauten Velodrome konnte ich zwei mal auf das Podest fahren.

Ich startete in 3 Disziplinien: beim Scratch Rennen, beim Ausscheidungsfahren und beim Punktefahren.

Gleich beim ersten Wettkampf des Abends dem Scratch Rennen fuhr ich auf den 2 Platz.

Kurz darauf ging es mit dem Ausscheidungsfahren weiter bei dem ich den 8 Platz belegte.

Das letzte Rennen des Abends war das Punktefahren das bis zur letzten Wertung hart umkämpft war. Am Ende des Punktefahrens belegte ich den 3. Platz

 

 

 

Sa

05

Okt

2013

Etappensieg in der Schweiz

Am Donnerstag startete ich mit Leif Lampater bei dem Bahnrennen 3 Jours d´Aigle in der Schweiz.

Es war ein starkes Starterfeld am start.

Am ersten Tag fuhren wir ein Scratch Rennen bei dem ich den 11. Platz belegen konnte und ein Madison Rennen bei dem Leif und ich 6. wurden.

Am zweiten Tag konnten wir bei einem sehr schnellen Madison Rennen unseren 6. Platz verteidigen. Am letzten Tag wurde ich bei dem U23 Scratch Rennen 6. und im Madison Rennen konnten Leif und ich die letzte Etappe gewinnen. Wir konnten kurz vor Ende eine Runde auf die anderen Fahrer heraus holen und gewannen somit das Rennen. 

Fr

21

Jun

2013

Bahnrennen Trexlertown, Straßenrennen Reston

Am Freitag stand für uns das letzte Bahnrennen und am Sonntag das letzte Straßenrennen in Amerika an.

Solangsam merkte man auch wie die Beine ein bisschen schwer und müde wurden doch die freude auf die zwei Rennen ließ mich das schnell vergessen.

Auf der Bahn konnte ich einmal den 9. Platz beim Ausscheidungsfahren und den 11. Platz beim Punktefahren belegen. Womit ich recht zufrieden war. Es waren wieder zwei richtig schnelle Rennen wo jeder Platz hart umkämpft war.

Am Sonntag ging es dann nach Reston. Das Straßenrennen wurde auf einer 1,2km Runde ausgefahren. Wir hatten 56 Runden zu fahren. Das Rennen wurde von Anfang bis Ende richtig schnell gefahren. Am anfang kam ich nicht so richtig in Schwung doch von Runde zu Runde lief es dann immer besser und ich belegte am Ende den 11. Platz.

So das waren die die letzten Rennen in Amerika.

Es waren drei super Wochen in Amerika. Wir konnten richtig viele gute Rennen bestreiten die auch richtig gut liefen ... wir haben nette Leute kennen gelernt und so einige außergewöhnliche Sachen gesehen .. . Es war  einfach genial :)

Fr

14

Jun

2013

Trexlertown Bahnrennen, 40. Harlem Skyscraper Criterium New York

Letzten Freitag stand das nächste Bahnrennen in Trexlertown an.

Die ersten Rennen liefen ganz gut und ich konnte Platz 7 beim Ausscheidungsfahren belegen.

Das dritte Rennen lief bis zwei Runden vor ende auch ganz ordentlich. Doch dann gab es vor mir einen Sturz dem ich nicht mehr ausweichen konnte und ich lag auch auf der Nase.

Mir ist aber außer den üblichen Schürfwunden zum Glück nichts passiert.

So konnte ich auch beim Letzten Scratch Rennen starten. Meine Beine kamen aber nicht richtig in Schwung und so beendete ich das Rennen im Feld.

Am Tag darauf bestritten wir ein Straßenrennen. Die Beine fühlten sich zwar immer noch nicht gut an doch ich konnte das Rennen trotzdem auf Platz 7. beenden.

Am Sonntag starteten wir beim 40. Harlem Skyscraper Criterium in New York.

Wir freuten uns alle sehr auf das Rennen.

Wir versuchten von Anfang an das Tempo hochzuhalten und fuhren eine Attacke nach der anderen. Als kein Fahrer von uns weg kam und es noch 8 Runden zu fahren waren stellten wir uns auf einen Massensprint ein. Wir versuchten Marcel Kalz unseren Sprinter den Sprint optimal anzufahren. Der Sprint wurde richtig hart gefahren doch Marcel setzte sich durch und gewann das Rennen :)

Di

11

Jun

2013

Bahnrennen Trexlertown

Das zweite Bahnrennen in Trexlertown lief auch ganz ordentlich. 

Wir starteten wieder in 4 Disziplinen (Punktefahren und 3 Scratch Rennen). Die vier Disziplinen bildeten am Ende die Gesamtwertung. Das Punktefahren lief nicht ganz optimal. Dafür liefen die 3 anderen Rennen besser. Ich konnte bei den drei Scratch Rennen einmal den vierten, den dritten und den zweiten Platz belegen.

Am Ende belgete ich in der Gesamtwertung den 3. Platz 

Sa

08

Jun

2013

Bahnrennen Trexlertown

Heute hatten wir unser erstes Bahnrennen in Amerika. Wir starteten in vier Disziplinen (Punktefahren, Scratch, Ausscheidungsfahren und nochmal Scratch). Die vier Disziplinen bildeten am Ende die Gesamtwertung. Im Punktefahren konnte ich den 2. Platz einfahren. Im Scratch Rennen wurde ich 8er. Beim Ausscheidungsfahren belegte ich den 5. Platz und beim 2. Scratch Rennen wurde ich 6er.

In der Gesamtwertung am Ende belegte ich den 4. Platz 

Di

04

Jun

2013

Amerika

Seit Dienstag bin ich mit meinen zwei Teamkollegen Nico Heßlich und Martin Reinert in Amerkia. Wir werden hier einige Bahn sowie auch Straßenrennen bestreiten.

So

26

Mai

2013

Straßenrennen Empfingen

Bei kühlen Temperaturen startete ich am Sonntag bei dem Kriterium in Empfingen.

Doch nach den ersten paar Runden wurde uns schnell wieder warm.

Wir fuhren 50 Runden auf einem 1,3km langen Rundkurs.

Ich war mitte des Rennens lange Zeit sowie auch die letzten 14 Runden in einer Fluchtgruppe vertreten und konnte somit immer fleißig Punkte sammeln. Am Ende belegte ich den 3 Platz.

So

14

Apr

2013

Kirschblütenrennen, Österreich

kurz vor dem Rennen
kurz vor dem Rennen

Am Sonntag standen meine Teamkollegen und ich beim 52. Kirschblütenrennen in Wels (Österreich) am Start. Um 9 Uhr fiel der Startschuss und wir starteten bei recht frischen Temperaturen in die erste Runde. Das Rennen führte über 171 Km. Die Strecke bei der wir über 2000 Höhenmeter zu bewältigen hatten konnten wir in 4:05 Stunden mit einem 42 Schnitt beenden. Das Rennen wurde von Anfang bis Ende zügig gefahren. Ich konnte mich aber immer recht gut im vorderen Feld aufhalten. Am Ende reichte es für einen guten 34. Platz.  

 

Di

09

Apr

2013

Trainingslager Italien- Gardasee

Foto: Kerstin Winterkamp
Foto: Kerstin Winterkamp

Die letzten Tage war ich mit meinem Team im Trainingslager in Italien am Gardasee. Wir nutzten die 9 Tage um noch einmal speziell an unserer Form zu arbeiten, sodass wir fit und gut vorbereitet in die neue Saison einsteigen können. Wir hatten bis auf einen Tag immer gutes Wetter und konnten das Training wie gewünscht durchziehen. Neben dem Radfahren hatten wir auch noch einen Fototermin bei dem wir unserer neuen Teamkleider präsentieren konnten. 

 

Sa

30

Mär

2013

Straßenrennen in Singen

Am Samstag bei dem Straßenrennen in Singen war es wie auch bei den Rennen davor sehr kalt. Doch dieses mal war es noch unangenehmer, da es das ganze Rennen lang geregnet hatte. Das Rennen war 100km lang und wurde auf einer 5km Runde ausgefahren. Die Runde beinhaltete eine kurze steile Welle sowie eine lange steigende Zielgerade. Ich hielt mich von Anfang an immer im vorderen Feld auf. Ich versuchte auch mit ein paar Fahrer weg zu fahren doch wir wurden immer wieder eingeholt. Leider verpasste ich kurz darauf die entscheidende Attacke bei der sich 9 Mann von dem Feld lösen konnten. Ich war zwar schon nach der ersten Stunde total durchgefroren doch ich konnte am Ende noch den 2. Platz im Hauptfeldsprint ersprinten und wurde somit 11.

Mi

17

Feb

2016

Sixdays. A Journey

Sixdays
Sixdays. A Journey_dt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB

So

15

Nov

2015

Yeah Sieg bei 3 Jour de Genéve

Am Wochenende konnte ich mit meinem Schweizer Partner Loic Perizzolo das Rennen 3 Jours de Genéve gewinnen. Bereits am ersten Abend lief es für uns sehr gut. Wir gewannen das 500m Zeitfahren sowie auch das Madison- Rennen und haben damit auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Die Taktik für die nächsten zwei Tage war klar .. nämlich die Gesamtwertung zu verteidigen. An den kommenden zwei Tagen konnten wir das auch gut umsetzen. Mit weiteren Siegen im Mannschaftsausscheidungsfahren, 500m Zeitfahren und Madison am Samstag und Sonntag ging der Sieg beim 3 Jours de Genéve an Loic und mich. Platz zwei sicherten sich die Italiener Alex Buttazzoni und Michele Scartezzini mit 3 Runden Rückstand. Jan Andre Freuler (Schweiz) und Manuel Cazzaro (Italien) kamen mit vier Runden Rückstand auf den 3 Platz. Mit Loic lief es von Tag zu Tag besser. Wir konnten unsere Leistung abrufen und uns mit dem Sieg belohnen. Das ist super und gibt Motivation für die nächsten Rennen

mehr lesen

Di

30

Jun

2015

Platz 1 beim Blauen Band von Zürich

Das Blaue Band von Zürich ist ein traditionsreiches Punktefahren auf der Radrennbahn in Zürich Oerlikon.

mehr lesen

Mo

15

Jun

2015

Deutsche Bahnmeisterschaft Berlin

Platz 2 Deutsche Madison Meisterschaft 2015
MPB_News_15.06.15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.1 KB

Sa

01

Nov

2014

Silber bei der Derny Europameisterschaft gewonnen

MPB_News_02.11.14 (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.7 KB
mehr lesen

Sa

06

Sep

2014

Deutsche Bahnmeisterschaften Cottbus

Deutscher Vizemeister im Punktefahren
MPB_News_07.09.14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 136.8 KB

So

04

Mai

2014

Bayerische Straßenmeisterschaft Landshut

Do

17

Apr

2014

Maloja Pushbikers

Teampräsentation Maloja Pushbikers
MPB_News_Teampraesentation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.7 KB

Do

26

Dez

2013

Carnivals and Criterium Start Times

Sa

21

Dez

2013

MMG Rosebery Wheel Winner 2013

Am Samstag startete ich beim Carnival Race in Rosebery. Wir fuhren auf einer offenen 400m Bahn und hatten wieder super Wetter. 

Wir starteten mit einem 1km Handicap Rennen. Gleich bei dem ersten Rennen konnte ich den 2 Platz belegen. Dann ging es mit dem 2km Handicap Rennen weiter welches das wichtigste Rennen des Tages war. Ich hatte einen recht guten start und hatte auch am Ende die schnellsten Beine und gewann dieses Rennen. Endlich hatte ich mein erstes Rennen in Austalien gewonnen :) Aber viel Zeit zum ausruhen hatten wir nicht. Kurz darauf ging es mit dem Sprint Rennen weiter bei dem ich auch den 1. Platz belegte. Das nächste Rennen war ein Ausscheidungsfahren bei dem ich 3er wurde. Das letzte Rennen des Tages war ein Scratch Rennen. Auch dieses Rennen konnte ich gewinnen. Im Großen und Ganzen war das heute ein guter Tag :)  Am 26.12.2013 geht es dann mit den nächsten Rennen weiter. 

 

Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein paar besinnliche Tage :) 

So

15

Dez

2013

Bahnrennen Australien

Heute fuhr ich mein erstes Bahnrennen in Australien.

Wir hatten wieder super Wetter und auch einen super starken Wind. Wir fuhren auf einer 400m Bahn.

Wir starteten zuerst mit einem 1000m Handicap Rennen. Was für mich auch mein erstes Handicap Rennen überhaupt war. Ich hatte einen nicht optimalen Start habe aber trotzdem gut in das Rennen hinein gefunden. Ich beendete das Rennen auf dem 7. Platz.

Das zweite Rennen war wieder ein Handicap Rennen doch diesmal war es 2000m lang. Mein Start war diesmal deutlich besser und am Ende landete ich auf dem 5. Platz.

Anschließend fuhren wir ein Keirin Rennen bei dem ich den 2. Platz belegte.

Das letzte Rennen heute war ein Scratch Rennen. Es gab einige Attacken doch es wurden alle fahrer wieder eingeholt. Am Ende entschied sich das Rennen durch einen Schlusssprint bei dem ich den 2. Platz belegte.

Do

12

Dez

2013

Australien

Am 2. Dezember flog ich nach Australien (Tasmanien) um ordentlich trainieren sowie auch Rennen fahren zu können. Hier wohne ich bei Luke Ockerby. Mit ihm fuhr ich die ersten UIV Cup Rennen diesen Winter. Gleich 3 Tage nach der Ankunft fuhr ich das erste Rennen. Wir hatten super Wetter. Das Rennen wurde auf einner Autorennstrecke ausgetragen was auch mal was ganz neues war. Die Zeitumstellung und der Flug habe ich nicht so gut weggesteckt was ich schon beim Training davor merkte. Doch ich versuchte das beste daraus zu machen und beendete das Rennen auf dem 20 Platz. Die Trainingsbedingungen hier sind echt super. Wir haben hier optimales Wetter und ein wunderschönes Trainingsgebiet. Das nächste Rennen steht am Sonntag (15.12..2013) an.   

Do

12

Dez

2013

UIV Cup Gent und Zürich

Der UIV Cup in Gent startete für Luke und mich gut. Wir waren fit und motiviert auch hier zu zeigen was wir können. Wir lagen die ersten 3 Tage auf Platz vier in der gleichen Runde wie das führende Team. Am 4 Tag lagen wir zwischenzeitlich im Rennen auf Platz 1. Doch dann begann das Sturzpech. Luke stürzte am 4 Tag nach der hälfte des Rennens verletze sich aber zum Glück nicht. Durch diesen Sturz vielen wir wieder auf den 4 Platz zurück. Das war jetzt nicht optimal doch es war noch nichts verloren. Am 5 Tag stürzte Luke wieder und verletzte sich an der Schulter so das wir das Rennen aufgeben mussten. Das war sehr ärgerlich da wir noch aussichtsreich im Rennen lagen doch die Gesundheit geht natürlich vor.

 

Den darauf folgenden UIV Cup in Zürich konnte Luke dann leider wegen seiner verletzen Schulter nicht fahren. So startete ich mit dem jungen Ersatzfahrer Dylan van Zijl (18) aus Holland. Ich war froh das ich überhaupt noch einen Partner in der kurzen Zeit (2 Tage) fand. Wir versuchten uns weit vorne aufzuhalten so das wir immer in der ersten Gruppe dabei waren. Was die ersten zwei Tage auch gut klappte. Die letzten zwei Tage konnten wir das leider nicht so umsetzten und landeten am Ende auf Platz 8. Was aber für die Umstände okay war.

Sa

26

Okt

2013

Erfolgreicher Start in die UIV Cup Saison in Amsterdam

Am Donnerstag startete ich mit meinem Partner Luke Ockerby (Australien) beim ersten UIV Cup Rennen der Saison in Amsterdam. Gleich beim ersten Rennen am Donnerstag abend belegten Luke und ich den zweiten Platz und konnten eine Runde auf das Feld heraus fahren. Nur das Team aus Tschechen Jan Kraus und Denis Rugovac waren an dem Tag ein bisschen schneller und gewannen mit einer Runde Vorsprung auf Luke und mich. Am zweiten Tag fuhren wir wieder ein 50 Minuten Madisonrennen das diesmal Luke und ich vor den beiden Tschechen gewannen. Einen Rundengewinn auf das führende Team konnten wir aber nicht heraus fahren . Auf der letzten Etappe haben wir noch einmal alles probiert doch die beiden Tschechen sind uns nicht mehr von der Seite gewichen und wir wurden sie nicht  los. So wurde es für Luke und mich in der Gesamtwertung der zweite Platz. Mit insgesamt 5 Runden Rückstand belegte das Dänische Team Elias Helleskov Busk und Simon Bigum den dritten Platz.

 

Do

10

Okt

2013

Zwei Podestplätze beim Bahnrennen in Grenchen

Gestern startete ich beim ersten Donnerstagabend Bahnrennen in Grenchen.

In dem neu gebauten Velodrome konnte ich zwei mal auf das Podest fahren.

Ich startete in 3 Disziplinien: beim Scratch Rennen, beim Ausscheidungsfahren und beim Punktefahren.

Gleich beim ersten Wettkampf des Abends dem Scratch Rennen fuhr ich auf den 2 Platz.

Kurz darauf ging es mit dem Ausscheidungsfahren weiter bei dem ich den 8 Platz belegte.

Das letzte Rennen des Abends war das Punktefahren das bis zur letzten Wertung hart umkämpft war. Am Ende des Punktefahrens belegte ich den 3. Platz

 

 

 

Sa

05

Okt

2013

Etappensieg in der Schweiz

Am Donnerstag startete ich mit Leif Lampater bei dem Bahnrennen 3 Jours d´Aigle in der Schweiz.

Es war ein starkes Starterfeld am start.

Am ersten Tag fuhren wir ein Scratch Rennen bei dem ich den 11. Platz belegen konnte und ein Madison Rennen bei dem Leif und ich 6. wurden.

Am zweiten Tag konnten wir bei einem sehr schnellen Madison Rennen unseren 6. Platz verteidigen. Am letzten Tag wurde ich bei dem U23 Scratch Rennen 6. und im Madison Rennen konnten Leif und ich die letzte Etappe gewinnen. Wir konnten kurz vor Ende eine Runde auf die anderen Fahrer heraus holen und gewannen somit das Rennen. 

Fr

21

Jun

2013

Bahnrennen Trexlertown, Straßenrennen Reston

Am Freitag stand für uns das letzte Bahnrennen und am Sonntag das letzte Straßenrennen in Amerika an.

Solangsam merkte man auch wie die Beine ein bisschen schwer und müde wurden doch die freude auf die zwei Rennen ließ mich das schnell vergessen.

Auf der Bahn konnte ich einmal den 9. Platz beim Ausscheidungsfahren und den 11. Platz beim Punktefahren belegen. Womit ich recht zufrieden war. Es waren wieder zwei richtig schnelle Rennen wo jeder Platz hart umkämpft war.

Am Sonntag ging es dann nach Reston. Das Straßenrennen wurde auf einer 1,2km Runde ausgefahren. Wir hatten 56 Runden zu fahren. Das Rennen wurde von Anfang bis Ende richtig schnell gefahren. Am anfang kam ich nicht so richtig in Schwung doch von Runde zu Runde lief es dann immer besser und ich belegte am Ende den 11. Platz.

So das waren die die letzten Rennen in Amerika.

Es waren drei super Wochen in Amerika. Wir konnten richtig viele gute Rennen bestreiten die auch richtig gut liefen ... wir haben nette Leute kennen gelernt und so einige außergewöhnliche Sachen gesehen .. . Es war  einfach genial :)

Fr

14

Jun

2013

Trexlertown Bahnrennen, 40. Harlem Skyscraper Criterium New York

Letzten Freitag stand das nächste Bahnrennen in Trexlertown an.

Die ersten Rennen liefen ganz gut und ich konnte Platz 7 beim Ausscheidungsfahren belegen.

Das dritte Rennen lief bis zwei Runden vor ende auch ganz ordentlich. Doch dann gab es vor mir einen Sturz dem ich nicht mehr ausweichen konnte und ich lag auch auf der Nase.

Mir ist aber außer den üblichen Schürfwunden zum Glück nichts passiert.

So konnte ich auch beim Letzten Scratch Rennen starten. Meine Beine kamen aber nicht richtig in Schwung und so beendete ich das Rennen im Feld.

Am Tag darauf bestritten wir ein Straßenrennen. Die Beine fühlten sich zwar immer noch nicht gut an doch ich konnte das Rennen trotzdem auf Platz 7. beenden.

Am Sonntag starteten wir beim 40. Harlem Skyscraper Criterium in New York.

Wir freuten uns alle sehr auf das Rennen.

Wir versuchten von Anfang an das Tempo hochzuhalten und fuhren eine Attacke nach der anderen. Als kein Fahrer von uns weg kam und es noch 8 Runden zu fahren waren stellten wir uns auf einen Massensprint ein. Wir versuchten Marcel Kalz unseren Sprinter den Sprint optimal anzufahren. Der Sprint wurde richtig hart gefahren doch Marcel setzte sich durch und gewann das Rennen :)

Di

11

Jun

2013

Bahnrennen Trexlertown

Das zweite Bahnrennen in Trexlertown lief auch ganz ordentlich. 

Wir starteten wieder in 4 Disziplinen (Punktefahren und 3 Scratch Rennen). Die vier Disziplinen bildeten am Ende die Gesamtwertung. Das Punktefahren lief nicht ganz optimal. Dafür liefen die 3 anderen Rennen besser. Ich konnte bei den drei Scratch Rennen einmal den vierten, den dritten und den zweiten Platz belegen.

Am Ende belgete ich in der Gesamtwertung den 3. Platz 

Sa

08

Jun

2013

Bahnrennen Trexlertown

Heute hatten wir unser erstes Bahnrennen in Amerika. Wir starteten in vier Disziplinen (Punktefahren, Scratch, Ausscheidungsfahren und nochmal Scratch). Die vier Disziplinen bildeten am Ende die Gesamtwertung. Im Punktefahren konnte ich den 2. Platz einfahren. Im Scratch Rennen wurde ich 8er. Beim Ausscheidungsfahren belegte ich den 5. Platz und beim 2. Scratch Rennen wurde ich 6er.

In der Gesamtwertung am Ende belegte ich den 4. Platz 

Di

04

Jun

2013

Amerika

Seit Dienstag bin ich mit meinen zwei Teamkollegen Nico Heßlich und Martin Reinert in Amerkia. Wir werden hier einige Bahn sowie auch Straßenrennen bestreiten.

So

26

Mai

2013

Straßenrennen Empfingen

Bei kühlen Temperaturen startete ich am Sonntag bei dem Kriterium in Empfingen.

Doch nach den ersten paar Runden wurde uns schnell wieder warm.

Wir fuhren 50 Runden auf einem 1,3km langen Rundkurs.

Ich war mitte des Rennens lange Zeit sowie auch die letzten 14 Runden in einer Fluchtgruppe vertreten und konnte somit immer fleißig Punkte sammeln. Am Ende belegte ich den 3 Platz.

So

14

Apr

2013

Kirschblütenrennen, Österreich

kurz vor dem Rennen
kurz vor dem Rennen

Am Sonntag standen meine Teamkollegen und ich beim 52. Kirschblütenrennen in Wels (Österreich) am Start. Um 9 Uhr fiel der Startschuss und wir starteten bei recht frischen Temperaturen in die erste Runde. Das Rennen führte über 171 Km. Die Strecke bei der wir über 2000 Höhenmeter zu bewältigen hatten konnten wir in 4:05 Stunden mit einem 42 Schnitt beenden. Das Rennen wurde von Anfang bis Ende zügig gefahren. Ich konnte mich aber immer recht gut im vorderen Feld aufhalten. Am Ende reichte es für einen guten 34. Platz.  

 

Di

09

Apr

2013

Trainingslager Italien- Gardasee

Foto: Kerstin Winterkamp
Foto: Kerstin Winterkamp

Die letzten Tage war ich mit meinem Team im Trainingslager in Italien am Gardasee. Wir nutzten die 9 Tage um noch einmal speziell an unserer Form zu arbeiten, sodass wir fit und gut vorbereitet in die neue Saison einsteigen können. Wir hatten bis auf einen Tag immer gutes Wetter und konnten das Training wie gewünscht durchziehen. Neben dem Radfahren hatten wir auch noch einen Fototermin bei dem wir unserer neuen Teamkleider präsentieren konnten. 

 

Sa

30

Mär

2013

Straßenrennen in Singen

Am Samstag bei dem Straßenrennen in Singen war es wie auch bei den Rennen davor sehr kalt. Doch dieses mal war es noch unangenehmer, da es das ganze Rennen lang geregnet hatte. Das Rennen war 100km lang und wurde auf einer 5km Runde ausgefahren. Die Runde beinhaltete eine kurze steile Welle sowie eine lange steigende Zielgerade. Ich hielt mich von Anfang an immer im vorderen Feld auf. Ich versuchte auch mit ein paar Fahrer weg zu fahren doch wir wurden immer wieder eingeholt. Leider verpasste ich kurz darauf die entscheidende Attacke bei der sich 9 Mann von dem Feld lösen konnten. Ich war zwar schon nach der ersten Stunde total durchgefroren doch ich konnte am Ende noch den 2. Platz im Hauptfeldsprint ersprinten und wurde somit 11.

Mi

17

Feb

2016

Sixdays. A Journey

Sixdays
Sixdays. A Journey_dt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB

So

15

Nov

2015

Yeah Sieg bei 3 Jour de Genéve

Am Wochenende konnte ich mit meinem Schweizer Partner Loic Perizzolo das Rennen 3 Jours de Genéve gewinnen. Bereits am ersten Abend lief es für uns sehr gut. Wir gewannen das 500m Zeitfahren sowie auch das Madison- Rennen und haben damit auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Die Taktik für die nächsten zwei Tage war klar .. nämlich die Gesamtwertung zu verteidigen. An den kommenden zwei Tagen konnten wir das auch gut umsetzen. Mit weiteren Siegen im Mannschaftsausscheidungsfahren, 500m Zeitfahren und Madison am Samstag und Sonntag ging der Sieg beim 3 Jours de Genéve an Loic und mich. Platz zwei sicherten sich die Italiener Alex Buttazzoni und Michele Scartezzini mit 3 Runden Rückstand. Jan Andre Freuler (Schweiz) und Manuel Cazzaro (Italien) kamen mit vier Runden Rückstand auf den 3 Platz. Mit Loic lief es von Tag zu Tag besser. Wir konnten unsere Leistung abrufen und uns mit dem Sieg belohnen. Das ist super und gibt Motivation für die nächsten Rennen

mehr lesen

Di

30

Jun

2015

Platz 1 beim Blauen Band von Zürich

Das Blaue Band von Zürich ist ein traditionsreiches Punktefahren auf der Radrennbahn in Zürich Oerlikon.

mehr lesen

Mo

15

Jun

2015

Deutsche Bahnmeisterschaft Berlin

Platz 2 Deutsche Madison Meisterschaft 2015
MPB_News_15.06.15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.1 KB

Sa

01

Nov

2014

Silber bei der Derny Europameisterschaft gewonnen

MPB_News_02.11.14 (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.7 KB
mehr lesen

Sa

06

Sep

2014

Deutsche Bahnmeisterschaften Cottbus

Deutscher Vizemeister im Punktefahren
MPB_News_07.09.14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 136.8 KB

So

04

Mai

2014

Bayerische Straßenmeisterschaft Landshut

Do

17

Apr

2014

Maloja Pushbikers

Teampräsentation Maloja Pushbikers
MPB_News_Teampraesentation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.7 KB

Do

26

Dez

2013

Carnivals and Criterium Start Times

Sa

21

Dez

2013

MMG Rosebery Wheel Winner 2013

Am Samstag startete ich beim Carnival Race in Rosebery. Wir fuhren auf einer offenen 400m Bahn und hatten wieder super Wetter. 

Wir starteten mit einem 1km Handicap Rennen. Gleich bei dem ersten Rennen konnte ich den 2 Platz belegen. Dann ging es mit dem 2km Handicap Rennen weiter welches das wichtigste Rennen des Tages war. Ich hatte einen recht guten start und hatte auch am Ende die schnellsten Beine und gewann dieses Rennen. Endlich hatte ich mein erstes Rennen in Austalien gewonnen :) Aber viel Zeit zum ausruhen hatten wir nicht. Kurz darauf ging es mit dem Sprint Rennen weiter bei dem ich auch den 1. Platz belegte. Das nächste Rennen war ein Ausscheidungsfahren bei dem ich 3er wurde. Das letzte Rennen des Tages war ein Scratch Rennen. Auch dieses Rennen konnte ich gewinnen. Im Großen und Ganzen war das heute ein guter Tag :)  Am 26.12.2013 geht es dann mit den nächsten Rennen weiter. 

 

Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein paar besinnliche Tage :) 

So

15

Dez

2013

Bahnrennen Australien

Heute fuhr ich mein erstes Bahnrennen in Australien.

Wir hatten wieder super Wetter und auch einen super starken Wind. Wir fuhren auf einer 400m Bahn.

Wir starteten zuerst mit einem 1000m Handicap Rennen. Was für mich auch mein erstes Handicap Rennen überhaupt war. Ich hatte einen nicht optimalen Start habe aber trotzdem gut in das Rennen hinein gefunden. Ich beendete das Rennen auf dem 7. Platz.

Das zweite Rennen war wieder ein Handicap Rennen doch diesmal war es 2000m lang. Mein Start war diesmal deutlich besser und am Ende landete ich auf dem 5. Platz.

Anschließend fuhren wir ein Keirin Rennen bei dem ich den 2. Platz belegte.

Das letzte Rennen heute war ein Scratch Rennen. Es gab einige Attacken doch es wurden alle fahrer wieder eingeholt. Am Ende entschied sich das Rennen durch einen Schlusssprint bei dem ich den 2. Platz belegte.

Do

12

Dez

2013

Australien

Am 2. Dezember flog ich nach Australien (Tasmanien) um ordentlich trainieren sowie auch Rennen fahren zu können. Hier wohne ich bei Luke Ockerby. Mit ihm fuhr ich die ersten UIV Cup Rennen diesen Winter. Gleich 3 Tage nach der Ankunft fuhr ich das erste Rennen. Wir hatten super Wetter. Das Rennen wurde auf einner Autorennstrecke ausgetragen was auch mal was ganz neues war. Die Zeitumstellung und der Flug habe ich nicht so gut weggesteckt was ich schon beim Training davor merkte. Doch ich versuchte das beste daraus zu machen und beendete das Rennen auf dem 20 Platz. Die Trainingsbedingungen hier sind echt super. Wir haben hier optimales Wetter und ein wunderschönes Trainingsgebiet. Das nächste Rennen steht am Sonntag (15.12..2013) an.   

Do

12

Dez

2013

UIV Cup Gent und Zürich

Der UIV Cup in Gent startete für Luke und mich gut. Wir waren fit und motiviert auch hier zu zeigen was wir können. Wir lagen die ersten 3 Tage auf Platz vier in der gleichen Runde wie das führende Team. Am 4 Tag lagen wir zwischenzeitlich im Rennen auf Platz 1. Doch dann begann das Sturzpech. Luke stürzte am 4 Tag nach der hälfte des Rennens verletze sich aber zum Glück nicht. Durch diesen Sturz vielen wir wieder auf den 4 Platz zurück. Das war jetzt nicht optimal doch es war noch nichts verloren. Am 5 Tag stürzte Luke wieder und verletzte sich an der Schulter so das wir das Rennen aufgeben mussten. Das war sehr ärgerlich da wir noch aussichtsreich im Rennen lagen doch die Gesundheit geht natürlich vor.

 

Den darauf folgenden UIV Cup in Zürich konnte Luke dann leider wegen seiner verletzen Schulter nicht fahren. So startete ich mit dem jungen Ersatzfahrer Dylan van Zijl (18) aus Holland. Ich war froh das ich überhaupt noch einen Partner in der kurzen Zeit (2 Tage) fand. Wir versuchten uns weit vorne aufzuhalten so das wir immer in der ersten Gruppe dabei waren. Was die ersten zwei Tage auch gut klappte. Die letzten zwei Tage konnten wir das leider nicht so umsetzten und landeten am Ende auf Platz 8. Was aber für die Umstände okay war.

Sa

26

Okt

2013

Erfolgreicher Start in die UIV Cup Saison in Amsterdam

Am Donnerstag startete ich mit meinem Partner Luke Ockerby (Australien) beim ersten UIV Cup Rennen der Saison in Amsterdam. Gleich beim ersten Rennen am Donnerstag abend belegten Luke und ich den zweiten Platz und konnten eine Runde auf das Feld heraus fahren. Nur das Team aus Tschechen Jan Kraus und Denis Rugovac waren an dem Tag ein bisschen schneller und gewannen mit einer Runde Vorsprung auf Luke und mich. Am zweiten Tag fuhren wir wieder ein 50 Minuten Madisonrennen das diesmal Luke und ich vor den beiden Tschechen gewannen. Einen Rundengewinn auf das führende Team konnten wir aber nicht heraus fahren . Auf der letzten Etappe haben wir noch einmal alles probiert doch die beiden Tschechen sind uns nicht mehr von der Seite gewichen und wir wurden sie nicht  los. So wurde es für Luke und mich in der Gesamtwertung der zweite Platz. Mit insgesamt 5 Runden Rückstand belegte das Dänische Team Elias Helleskov Busk und Simon Bigum den dritten Platz.

 

Do

10

Okt

2013

Zwei Podestplätze beim Bahnrennen in Grenchen

Gestern startete ich beim ersten Donnerstagabend Bahnrennen in Grenchen.

In dem neu gebauten Velodrome konnte ich zwei mal auf das Podest fahren.

Ich startete in 3 Disziplinien: beim Scratch Rennen, beim Ausscheidungsfahren und beim Punktefahren.

Gleich beim ersten Wettkampf des Abends dem Scratch Rennen fuhr ich auf den 2 Platz.

Kurz darauf ging es mit dem Ausscheidungsfahren weiter bei dem ich den 8 Platz belegte.

Das letzte Rennen des Abends war das Punktefahren das bis zur letzten Wertung hart umkämpft war. Am Ende des Punktefahrens belegte ich den 3. Platz

 

 

 

Sa

05

Okt

2013

Etappensieg in der Schweiz

Am Donnerstag startete ich mit Leif Lampater bei dem Bahnrennen 3 Jours d´Aigle in der Schweiz.

Es war ein starkes Starterfeld am start.

Am ersten Tag fuhren wir ein Scratch Rennen bei dem ich den 11. Platz belegen konnte und ein Madison Rennen bei dem Leif und ich 6. wurden.

Am zweiten Tag konnten wir bei einem sehr schnellen Madison Rennen unseren 6. Platz verteidigen. Am letzten Tag wurde ich bei dem U23 Scratch Rennen 6. und im Madison Rennen konnten Leif und ich die letzte Etappe gewinnen. Wir konnten kurz vor Ende eine Runde auf die anderen Fahrer heraus holen und gewannen somit das Rennen. 

Fr

21

Jun

2013

Bahnrennen Trexlertown, Straßenrennen Reston

Am Freitag stand für uns das letzte Bahnrennen und am Sonntag das letzte Straßenrennen in Amerika an.

Solangsam merkte man auch wie die Beine ein bisschen schwer und müde wurden doch die freude auf die zwei Rennen ließ mich das schnell vergessen.

Auf der Bahn konnte ich einmal den 9. Platz beim Ausscheidungsfahren und den 11. Platz beim Punktefahren belegen. Womit ich recht zufrieden war. Es waren wieder zwei richtig schnelle Rennen wo jeder Platz hart umkämpft war.

Am Sonntag ging es dann nach Reston. Das Straßenrennen wurde auf einer 1,2km Runde ausgefahren. Wir hatten 56 Runden zu fahren. Das Rennen wurde von Anfang bis Ende richtig schnell gefahren. Am anfang kam ich nicht so richtig in Schwung doch von Runde zu Runde lief es dann immer besser und ich belegte am Ende den 11. Platz.

So das waren die die letzten Rennen in Amerika.

Es waren drei super Wochen in Amerika. Wir konnten richtig viele gute Rennen bestreiten die auch richtig gut liefen ... wir haben nette Leute kennen gelernt und so einige außergewöhnliche Sachen gesehen .. . Es war  einfach genial :)

Fr

14

Jun

2013

Trexlertown Bahnrennen, 40. Harlem Skyscraper Criterium New York

Letzten Freitag stand das nächste Bahnrennen in Trexlertown an.

Die ersten Rennen liefen ganz gut und ich konnte Platz 7 beim Ausscheidungsfahren belegen.

Das dritte Rennen lief bis zwei Runden vor ende auch ganz ordentlich. Doch dann gab es vor mir einen Sturz dem ich nicht mehr ausweichen konnte und ich lag auch auf der Nase.

Mir ist aber außer den üblichen Schürfwunden zum Glück nichts passiert.

So konnte ich auch beim Letzten Scratch Rennen starten. Meine Beine kamen aber nicht richtig in Schwung und so beendete ich das Rennen im Feld.

Am Tag darauf bestritten wir ein Straßenrennen. Die Beine fühlten sich zwar immer noch nicht gut an doch ich konnte das Rennen trotzdem auf Platz 7. beenden.

Am Sonntag starteten wir beim 40. Harlem Skyscraper Criterium in New York.

Wir freuten uns alle sehr auf das Rennen.

Wir versuchten von Anfang an das Tempo hochzuhalten und fuhren eine Attacke nach der anderen. Als kein Fahrer von uns weg kam und es noch 8 Runden zu fahren waren stellten wir uns auf einen Massensprint ein. Wir versuchten Marcel Kalz unseren Sprinter den Sprint optimal anzufahren. Der Sprint wurde richtig hart gefahren doch Marcel setzte sich durch und gewann das Rennen :)

Di

11

Jun

2013

Bahnrennen Trexlertown

Das zweite Bahnrennen in Trexlertown lief auch ganz ordentlich. 

Wir starteten wieder in 4 Disziplinen (Punktefahren und 3 Scratch Rennen). Die vier Disziplinen bildeten am Ende die Gesamtwertung. Das Punktefahren lief nicht ganz optimal. Dafür liefen die 3 anderen Rennen besser. Ich konnte bei den drei Scratch Rennen einmal den vierten, den dritten und den zweiten Platz belegen.

Am Ende belgete ich in der Gesamtwertung den 3. Platz 

Sa

08

Jun

2013

Bahnrennen Trexlertown

Heute hatten wir unser erstes Bahnrennen in Amerika. Wir starteten in vier Disziplinen (Punktefahren, Scratch, Ausscheidungsfahren und nochmal Scratch). Die vier Disziplinen bildeten am Ende die Gesamtwertung. Im Punktefahren konnte ich den 2. Platz einfahren. Im Scratch Rennen wurde ich 8er. Beim Ausscheidungsfahren belegte ich den 5. Platz und beim 2. Scratch Rennen wurde ich 6er.

In der Gesamtwertung am Ende belegte ich den 4. Platz 

Di

04

Jun

2013

Amerika

Seit Dienstag bin ich mit meinen zwei Teamkollegen Nico Heßlich und Martin Reinert in Amerkia. Wir werden hier einige Bahn sowie auch Straßenrennen bestreiten.

So

26

Mai

2013

Straßenrennen Empfingen

Bei kühlen Temperaturen startete ich am Sonntag bei dem Kriterium in Empfingen.

Doch nach den ersten paar Runden wurde uns schnell wieder warm.

Wir fuhren 50 Runden auf einem 1,3km langen Rundkurs.

Ich war mitte des Rennens lange Zeit sowie auch die letzten 14 Runden in einer Fluchtgruppe vertreten und konnte somit immer fleißig Punkte sammeln. Am Ende belegte ich den 3 Platz.

So

14

Apr

2013

Kirschblütenrennen, Österreich

kurz vor dem Rennen
kurz vor dem Rennen

Am Sonntag standen meine Teamkollegen und ich beim 52. Kirschblütenrennen in Wels (Österreich) am Start. Um 9 Uhr fiel der Startschuss und wir starteten bei recht frischen Temperaturen in die erste Runde. Das Rennen führte über 171 Km. Die Strecke bei der wir über 2000 Höhenmeter zu bewältigen hatten konnten wir in 4:05 Stunden mit einem 42 Schnitt beenden. Das Rennen wurde von Anfang bis Ende zügig gefahren. Ich konnte mich aber immer recht gut im vorderen Feld aufhalten. Am Ende reichte es für einen guten 34. Platz.  

 

Di

09

Apr

2013

Trainingslager Italien- Gardasee

Foto: Kerstin Winterkamp
Foto: Kerstin Winterkamp

Die letzten Tage war ich mit meinem Team im Trainingslager in Italien am Gardasee. Wir nutzten die 9 Tage um noch einmal speziell an unserer Form zu arbeiten, sodass wir fit und gut vorbereitet in die neue Saison einsteigen können. Wir hatten bis auf einen Tag immer gutes Wetter und konnten das Training wie gewünscht durchziehen. Neben dem Radfahren hatten wir auch noch einen Fototermin bei dem wir unserer neuen Teamkleider präsentieren konnten. 

 

Sa

30

Mär

2013

Straßenrennen in Singen

Am Samstag bei dem Straßenrennen in Singen war es wie auch bei den Rennen davor sehr kalt. Doch dieses mal war es noch unangenehmer, da es das ganze Rennen lang geregnet hatte. Das Rennen war 100km lang und wurde auf einer 5km Runde ausgefahren. Die Runde beinhaltete eine kurze steile Welle sowie eine lange steigende Zielgerade. Ich hielt mich von Anfang an immer im vorderen Feld auf. Ich versuchte auch mit ein paar Fahrer weg zu fahren doch wir wurden immer wieder eingeholt. Leider verpasste ich kurz darauf die entscheidende Attacke bei der sich 9 Mann von dem Feld lösen konnten. Ich war zwar schon nach der ersten Stunde total durchgefroren doch ich konnte am Ende noch den 2. Platz im Hauptfeldsprint ersprinten und wurde somit 11.

Aktuelles

Platz 1

3 Jours de Genève, Schweiz